• 1

Rechtsanwalt Scheidungsrecht Schöneck bei Hanau

Scheidungsrecht – Sachlichkeit möglichst ohne Emotionen

Scheidungsrecht bedeutet leider sehr oft: Extrem emotionale Auseinandersetzungen zwischen Menschen, die sich einmal sehr nahe standen und einen Teil ihres Lebenswegs gemeinsam gegangen sind.

Um größere emotionale Reaktionen zu vermeiden, ist es empfehlenswert, anwaltlichen Rat schon in einer frühe Phase in Anspruch zu nehmen, denn durch mangelnde Kenntnis über juristische Zusammenhänge entbrennt mancher Streit an vermeintlichen Fakten, die gar keine sind. Das gilt insbesondere im Hinblick auf die veränderten und überwiegend verschärften Regelungen des seit Januar 2008 geltenden Unterhaltsrechts. Bereits während der  Trennungsphase gilt es, strategisch vorzugehen und frühzeitig den Dialog mit der Gegenseite zu suchen. Insbesondere wenn es sich um eine Ehe mit Kindern handelt, wenn also nicht nur 2 Ehepartner, sondern eine ganze Familie betroffen ist, sollte rechtzeitig anwaltliche Begleitung und Unterstützung sicher gestellt sein. Dies wird künftig  angesichts der im Herbst 2009 weiter anstehenden Gesetzesänderungen besonders erforderlich sein. In jedem Fall ist es wichtig, die im Rahmen einer  Ehescheidung zu treffenden Vereinbarungen zu Zugewinn, Unterhalt, Umgang und Sorgerecht nicht ohne anwaltlichen  Rat und Beistand abzuschließen, da erfahrungsgemäß diese Bereiche im allgemeinen Bewußtsein der Bevölkerung regelmäßig nur unzureichend bekannt sind.

Gerade im Scheidungsrecht ist nicht nur die fachliche Kompetenz eines Anwaltes gefragt, sondern auch eine umfassende, sozial kompetente Beratung mit Gespür für die Besonderheiten einer  regelmäßig stark  emotional geprägten Auseinandersetzung.

Der Gang zum Familiengericht sollte dann den letzten Schritt darstellen.

Mein Spektrum im Scheidungsrecht umfasst alle relevanten Bereiche dieses Rechtsgebiets. Auch hier bitte ich Sie, sich persönlich Kontakt aufzunehmen, damit auf Ihre besondere Situation angemessen eingegangen werden kann.

Typische scheidungsrechtliche Angelegenheiten:

  • Gestaltung von Trennungsvereinbarungen
  • Reelung der Scheidungsfolgen und Durchführung der Ehescheidung  
  • Durchführung des Zugewinnausgleichs
  • Klärung von  Unterhaltsfragen (Einkommensermittlung und Vermögensverwertung, Trennungsunterhalt, nachehelicher Ehegattenunterhalt, Kindesunterhalt, unterhaltsrechtliche
  • Auskunftsansprüche)
  • Vereinbarungen zum Sorge- und Umgangsrecht
  • Auseinandersetzung von Miteigentum an Grundstücken und Eigentumswohnungen
  • Partnerschaftsvertrag für nichteheliche Lebensgemeinschaft

zurück zur Rechtsgebiete-Übersicht